image

main
back

links

Naturschutzorganisationen

naturschutzbund www.naturschutzbund.at

90 Jahre Naturschutzbund - 90 Jahre Einsatz für die Natur. Der Naturschutzbund hat viel erreicht und noch viel mehr vor. Als Verein ist er auf Unterstützer angewiesen. Nur so gelingt es ihm seit 1913, sich wirkungsvoll für die Natur einzusetzen. Als Anwalt der Natur ist der Naturschutzbund heute mehr denn je gefordert, auf Bedrohungen zu reagieren und aktive Naturschutzprojekte jeder Größenordnung zu initiieren.
herpag www.herpag-hdn.amphibien.at

Die Herpetologische Arbeitsgemeinschaft (HerpAG) des Hauses der Natur besteht seit 1989. Sie wurde von Dr. Norbert Winding, Dr. Hannes Augustin, Frau Dr. Anne-Marie Patzner, Mag. Martin Kyek, Mario Schweiger gegründet und wird seither von Mag. Martin Kyek geleitet.
fledermausat www.fledermausschutz.at

Koordinationsstelle für Fledermausschutz- und forschung in Österreich (KFFÖ). Ein langer Name, aber was steckt dahinter? Die KFFÖ ist ein eingetragener und gemeinnütziger Verein, der sich der Durchführung und Förderung des Fledermausschutzes und der Fledermausforschung in Österreich verschrieben hat. Formell gegründet wurde der Verein am 8. März 2003.
halm www.halm-salzburg.at

Die önj-Biotopschutzgruppe HALM ist eine für jeden offene, parteiunabhängige Interessengemeinschaft für aktiven, angewandten, projektbezogenen Arten- und Biotopschutz. Unser oberstes Ziel ist es, mit konkreten Maßnahmen und Aktionen zur Erhaltung von heimischen Lebensräumen beizutragen. Damit möchten wir dem Rückgang von Tier- und Pflanzenarten entgegenwirken.
birdat www.bird.at

bird.at wurde in nach längerer Planung von Christoph Roland und Martin Riesing mit tatkräftiger Unterstützung von Johannes Schalhas am 23. Februar 2001 umgesetzt und gestartet. Eins unserer Ziele ist Vogelbeobachtung ("birding", "birdwatching") in Österreich als sinnvolle Freizeitbeschäftigung bekannt und beliebt zu machen.
regenwald www.regenwald.org

Rettet den Regenwald wurde 1986 von Reinhard Behrend gegründet, der auch heute noch der Vorsitzende ist. Wir sind eine politisch unabhängige Umweltorganisation, die sich konsequent für die Regenwaldmenschen und ihre Lebensräume einsetzt. Wir bekommen keine Zuschüsse von Staat oder Wirtschaft und finanzieren uns fast ausschließlich über Spenden.
waldrapp www.waldrappteam.at

Wir bemühen uns um die Grundlagen zum Schutz und zur Wiederansiedlung der hochbedrohten Waldrappe. Piloten fliegen mit handaufgezogenen Jungvögeln quer durch Europa in ein Winterquartier.
ifaw www.ifaw.org

Von Anfang an lehnten die Gründer des Internationalen Tierschutz-Fonds, kurz IFAW (International Fund  for Animal Welfare), die Vorstellung ab, die Interessen von Tieren und Menschen seien voneinander zu trennen. Ganz im Gegenteil vertraten sie die Überzeugung, dass das Schicksal und die Zukunft der Sattelrobben und aller anderen Tiere unlösbar mit unserem verwoben ist.
ifaw www.yaqupacha.org

yaqu pacha wurde 1992 mit dem Ziel gegründet, die wasserlebenden Säugetiere Südamerikas zu schützen und deren Lebensräume zu erhalten. Noch sind hier Wale, Delfine, Otter, Robben und Seekühe zahlreich beheimatet. Doch Umweltverschmutzung, Regenwaldrodung, Treib- und Stellnetze gefährden das sensible Ökosystem. So sind bereits einige Arten akut vom Aussterben bedroht.

 

Informationsplattformen

netzwerknatur www.netzwerk-natur.at

Das Netzwerk Natur Salzburg mit Sitz am Haus der Natur ist eine gemeinsame Aktion von Arten- und Biotopschutzgruppen bzw. Naturschutzorganisationen und
-institutionen im Bundesland Salzburg. Ziel des Zusammenschlusses ist die gegenseitige Unterstützung und Nutzung von Synergien.
salvator www.ludwig-salvator.com

Begegnen Sie einer faszinierenden Persönlichkeit, die Ihr Leben der Erforschung und Dokumentation des Mediterran und seiner Kulturen gewidmet hat. Ludwig Salvators Anliegen war es stets, den Menschen die Schönheit und Poesie der Natur zu offenbaren, vielfach Unbeachtetem und scheinbar Bedeutungslosem eine Stimme zu leihen sowie auf die Notwendigkeit des Dialoges und respektvollen Umganges mit anderen Kulturen als Grundlage friedlicher Koexistenz hinzuweisen.
hausdernatur www.hausdernatur.at

Museum für angewandte und darstellende Naturkunde. Natur im Museum - erleben, erforschen, verstehen… Die Natur das größte Abenteuer. Naturwunder in Österreich und aus allen Teilen der Welt - von der Arktis bis zum Regenwald. Das Museum lebt Aquarium - 42 Schaubecken. Vom Hai bis zum Hecht, vom Korallenriff bis zum Bergbach. Reptilienzoo - im Banne von Alligatoren, Klapperschlangen, Mambas u.a.
Naturhistorisches Museum Wien Naturhistorisches Museum Wien

Burgring 7
1010 Wien
Tel.: +43 (0) 1 521 77 - 0
fishonline www.fishonline.org

Wer wissen möchte, welchen Fisch man in Zeiten der Massenproduktion noch essen kann, sollte sich diese sehr informative und übersichtliche Webseite unbedingt ansehen. Die Seite ist derzeit nur in englischer Sprache verfügbar, alle beschriebene Fischarten sind aber mit der lateinischen Nomenklatur versehen.
dir-austria www.dir-austria.com

Wir sind eine Gruppe von Tauchern, die das DIR System für sich entdeckt haben. Dadurch wird es möglich, gemeinsam Tauchgänge auch in größeren Gruppen sicher durchzuführen, sowie das Leisten von gegenseitigem Support bei anspruchsvollen Tauchgängen. Ebenso ist es im Team leichter möglich, eine Fülllogistik zu betreiben, um an Mischgas unbürokratisch und "günstig" heranzukommen.
nachhaltigkeitsbericht www.nachhaltigkeitsbericht.at

Nachhaltigkeit ist ein Handlungsprinzip für Staat, Gesellschaft und Unternehmen. Die Botschaft an alle: ökologisches, soziales und damit auch wirtschaftliches Vermögen bewahren und vermehren – zukunftsfähig sein.
oekoweb www.oekoweb.at

Mit dem ÖKOWEB als dem zentralen Internet-Portal Österreichs für Wirtschaft, Umwelt & Gesunde Zukunft wollen wir möglichst vielen Menschen den Zutritt zum attraktiven und vielschichtigen österreichischen Umweltmarkt erleichtern. Das ÖKOWEB möchte sich in diesem Sinne als Ergänzung des seit 1991 etablierten ÖKO-ADRESSBUCH für Österreich (ÖAB) verstanden wissen.

 

Naturschutzgebiete

redsea-ec www.nationalparks.at

Nationalparks nehmen eine besondere Stellung in der Naturschutzpolitik ein: Hier hat Naturschutz absoluten Vorrang! In Österreich wurden bisher sechs der ökologisch wertvollsten Regionen zu Nationalparks erklärt (Donau-Auen, Gesäuse, Hohe Tauern, Kalkalpen, Neusiedler See-Seewinkel und Thayatal).
bufus www.wildnisgebiet.at

Die flächenmäßig größten Naturwälder Österreichs liegen im Wildnisgebiet Dürrenstein im Südwesten Niederösterreichs an der NÖ./Stmk.-Landesgrenze im Bereich des 1.878 m hohen Dürrensteins. Beinahe 500 ha Waldfläche sahen seit der letzten Eiszeit keine Axt und keine Motorsäge. Das Wildnisgebiet dient damit als wichtiger Baustein im Bestreben, gefährdete Ökosysteme mit ihren Tier- und Pflanzenarten zu sichern. Es bildet in Österreich einen der wichtigsten Lebenräume für Braunbären.

 

Forschungseinrichtungen

redsea-ec www.redsea-ec.org

Teilnahme an Forschungs- und Umweltschutzprojekten, meeresbiologische Kurse mit oder ohne Tauchkurs, Universitätskurse, Forschungsaufenthalte, Diplomarbeiten oder Dissertationen, naturkundliche Expeditionen zu den schönsten Naturwundern der Erde abseits vom Massentourismus. Bildungs- und Erlebnisurlaub, Safaris zu den besten Tauchplätzen und Nationalparks, Kamelsafaris in Wadis und Oasen, Begegnungen mit den Bewohnern der jeweiligen Region.
bufus www.bufus.sbg.ac.at

Seit Gründung des Vereines sind wir am Institut für Zoologie an der Naturwissen-schaftlichen Fakultät der Universität Salzburg untergebracht. Eines unserer Ziele ist die Kommunikation über die Fachbereiche Limnoligie, Meeresbiologie, Tauchen und Unterwasserfotografie oder eine Unterstützung von Diplomarbeiten und Dissertationen.
novara-expedition www.novara-expedition.org

NOVARA-expedition™ kombiniert die Projekte der Forschung mit Aktionen zur Kommunikation. Als Basis dient ein Segelschiff ausgestattet mit modernsten Technologien. Das Segelschiff NOVARA-explorer™ trägt die Idee der „Globalisierung als positive Kraft“ um die Welt. Die Route führt über 30 Stationen, darunter Metropolen wie Kapstadt, Maskat, Chennai (Madras), Singapur, Hongkong, Schanghai, Sydney, Rio de Janeiro und Boston.
uni-salzburg www.uni-salzburg.at

Paris-Lodron-Universität Salzburg
Kapitelgasse 4-6
A-5020 Salzburg
Austria, Europe

Tel.: +43 / (0) 662 / 8044 - 0
Fax.: +43 / (0) 662 / 8044 - 214
E-Mail: uni.service@sbg.ac.at
uni-graz www.uni-graz.at

Karl-Franzens-Universität Graz
Universitätsplatz 3
A - 8010 Graz
Tel.: ++43 316 380-0
Telefax: ++43 316 380-9140
uni-oldenburg www.uni-oldenburg.de

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Ammerländer Heerstr. 114 - 118
D-26129 Oldenburg

 

Institutionen

überlebensschule tirol www.ueberlebensschule-tirol.at

Die Überlebensschule Tirol hat es sich zum Ziel gesetzt, das Wissen unserer Vorfahren zu sammeln und weiterzugeben. Gründer und Mitarbeiter der "Überlebensschule Tirol" haben die Fertigkeiten der Naturvölker rund um den Erdball gesammelt und sind dabei auf Lehrer aus verschiedensten Kulturen, unter anderem auch auf Tom Brown jr., gestoßen. Survival ist Wissenschaft, Kunst und Philosophie in einem. Wer das harte Überlebenstraining sucht, ist bei uns am falschen Platz.
meeresschule www.meeresschule.com

Wegen des großen Erfolges und der vielen positiven Reaktionen auf das Programm an der Meeresschule haben wir uns Anfang 2005 entschlossen eine zweite Station zu eröffnen. Die Wahl des neuen Standortes fiel schnell auf die Insel Lošinj. Ausschlaggebend waren neben der Vielfalt an naturbelassenen Lebensräumen vor allem das große Engagament für Naturschutz und sanften Tourismus in der Region Cres / Lošinj.

 

Biologie

netzwerknatur www.maringer.at.tf

Ich bin Absolvent der Universität Salzburg (Diplomstudium Biologie) und darf mich auf diesen Seiten bei Ihnen vorstellen. Mein erstes Projekt im Bereich Artenschutz, meine Diplomarbeit über Biber in Salzburg, habe ich mit Auszeichnung abgeschlossen und ich freue mich nun weitere Aufgaben in diesem Bereich übernehmen zu dürfen. Auf dieser Website finden Sie Informationen zu meinen bisherigen Tätigkeiten und eine Auswahl meiner persönlichen Interessen.
netzwerknatur www.karstforschung.at

Auf diesen Seiten möchte Anke Oertel Ihnen nicht nur exotische höhlenkundliche Projekte vorstellen, sondern auch Ihre Aufmerksamkeit auf die außergewöhnlichen Lebensräume vor unserer Haustür und deren interessante Bewohner lenken.
meeresschule www.wiessmeyer.de

Vor dreizehn Jahren fasste ich den Entschluss, mich aktiv im Naturschutz zu engagieren. Ich wollte meinen kleinen Beitrag leisten, um die Schönheit und Vielfalt der Meere auch für die nächsten Generationen zu erhalten. Möglicherweise wollte ich mir auch später nie die Frage stellen lassen: „Wieso habt Ihr damals eigentlich nichts getan?“ (Stefan Wiessmeyer)
   

 

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten, die außerhalb des Verantwortungsbereiches der Autoren liegen, haften diese nur dann, wenn sie von den Inhalten Kenntnis hatten und es ihnen technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.
Ferner erklären die Autoren hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Weiterhin, dass die Autoren keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten haben. Deshalb distanzieren sie sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in von von den Autoren eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Mailing-und Linklisten.
Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

top
back